zu Regelspur

LOKOMOTIVEN

Zum Aufrufen anklicken:
VT 70.5 VT 135 Klv 50 Klv 20 BR 55 V 20
T 3 Köf II V 100 V 200
In eigener Seite:
Kö 1 Klv 04 E 69 Pola Maxi Diesel Esslinger Rottenwagen

 

VT 70.5

Aus einem Bausatz von Framos/EMA mit 2 Einachsantrieben, Lenz Decoder Gold+ und Power 1. Es fehlen noch Fenster und Inneneinrichtung.
VT 135

 

Vom gleichen Hersteller das Schweineschnäuzchen. Leider ist der Antrieb - so schön er auch ausschaut - sehr laut und und läuft nicht rund.

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

                                                       Klv 50                                

Elektronik: Auf der Ladefläche: Lautsprecher 28x28 (damit's auch ordentlich dieselt), Speicherbausteine von KS (ein Lenz Power 1 nimmt weniger Platz ein, ist aber ein gut' Stück teurer).

Unter Flur: Fahrdecoder LD-G-33 von Tams und Susi-Sound von Dietz. Durch eine kleine Bohrung führen 4 Kabel nach oben: für Lautsprecher und Speicherbaustein.

Tarnung der Elektronikteile  auf der Ladefläche mittels Ladung (Schwellen). Auf dem Hänger tummeln sich Schotter, Werkzeuge und ein etwas lustloser Gleisarbeiter.

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

                                                     VW Bus Klv 20                           

Text folgt

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

BR 55

BR 55 aus Raimo-Bausatz. Fahrwerk und Kuppelstange Messing (Joos), Joos-Antrieb im Tender, verschiedene Zurüstteile, Digitaldecoder. 1990

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

V 20

V 20 Fertigmodell Raimo/Klein Weinheim 1987. Munz-Fahrwerk, WMK-Teile, Digitaldecoder, Dietz-Sound.

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

 T 3

T3-Fotos

im Original Look

Foto aus Bausatz-
packung


 
T 3 aus Raimo-Bausatz 1987 Munz-Fahrwerk. Die Kunststoff-Steuerung werde ich durch eine aus Metall ersetzen.
 

Neuaufbau der T3 2011:

Erneuert wurden: Räder (AMZ), Zurüstsatz und Metallsteuerung (Schnellenkamp), Riffelblech (Moog), Decoder Gold+ und Power 1 Speicherbaustein (Lenz), Sound (Dietz), Farben (Oesling), Beschriftung aus Originalbestand Raimo.
Der große Nachteil des Fahrwerks: Starre Achslagerung. Die häufigen Unterbrechungen der Stromabnahme wurden durch den Speicherbaustein 100 % kompensiert. Unbedingt zu empfehlen!

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

Köf II

Köf II von Lenz: Bei dieser kleinen Lok störte mich die relativ große Hakenkupplung. Der Austausch gegen eine 
Originalkupplung  ist einfach (siehe dazu auch weiter unten). Das entstandene Loch in der Pufferbohle verschloss ich mit einem Messingplättchen. Die Trittstufen belegte ich mit 2mm breiten Furnierstreifen (0,5mm). Danach habe ich die neuen Teile lackiert und die Lok mit der Airbrush leicht gealtert.

Auch die Räder habe ich lackiert. Dazu habe ich mir obige Schablonen angefertigt, um das Fahrwerk und die Laufflächen abzudecken (Kreisdurchmesser 19 mm).

Köf II mit roter Donnerbüchse? Fährt auch im richtigen Leben als Sonderzug auf der Wiehltal Bahn.

Bei der Demontage der automatischen Lenz-Kupplung ist mir eine davon durch "Ungeschicklichkeit" kaputt gegangen. Als die Lok kürzlich beim Digitalbetrieb streikte, schickte ich sie zur Reparatur zu Lenz und bat auch um Wiedereinbau der defekten Kupplung. Schon nach wenigen Tagen kam die Lok zurück, alles instandgesetzt - ohne Kostenberechnung! Lenz sei Dank!

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

 

Menne V 100 - Lenzkupplung

Um die korrekte Kupplungshöhe zu erhalten, habe ich unter die Grundplatte eine Polystyrolplatte von 7mm
Dicke geklebt. Zuvor wurde die Auflagefläche plan gefräst. Nun erhielt das "Flügelteil" mit dem Normschacht
eine 2,1 mm Bohrung, ebenso wurden Aufnahmeplatte und Grundplatte durchbohrt. Das Ganze wurde nun mit einer 2mm Schraube  von unten befestigt. Von oben wurde mit einem Beilagscheibchen und einer Mutter verschraubt, und zwar so dass ein minimales Spiel entstand. Die Mutter sicherte ich mit Sekundenkleber.

Nun konnte die Kupplung seitlich schwenken. Damit sie immer in Mittellage bleibt, habe ich an den "Flügelenden" 2 kleine Zugfedern befestigt, deren anderes Ende ich mit leichter Spannung unter der Grundplatte befestigte (Hier leider nicht sichtbar, vom Antriebsdrehgestell verdeckt).

Bei der Lok habe ich einen etwas größeren Abstand nach vorne gewählt, damit auch engere Radien (bis R2 von Lenz) sicher durchfahren werden können.

   zu Regelspur                                                                                                                                                                 nach oben

 

V 200 044
 
Die V 200.0 von MBW ist im Aussehen, den Proportionen, der Technik, den Laufeigenschaften 
und dem Sound - also in allen Belangen - eine Top Maschine. Zu einem wirklich guten Preis.
http://www.mbw-shopsystem.de/
Eine imposante Erscheinung!
Auf der Führerstandseite habe ich die Pufferbohle
mit Hakenkupplung
und den beiliegenden Teilen versehen. 

Auf der Seite 2 beließ ich 
die automatische Kupplung.
Erste Versuchsfahrt auf der Anlage.
  zu Regelspur                                                                                                                                         nach oben